Jetzt reden wir!
Der Unterschied zwischen Bakterien und Viren ? Aus dem täglichen Leben kennen wir sie alle: Bakterien und Viren. Wir wissen, dass sie unsichtbar für das menschliche Auge sind, fast überall vorkommen und uns krank machen können. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Arten und viele davon existierten bereits zu Zeiten, als es noch keine größeren Lebewesen auf der Erde gab. Aber was unterscheidet ein Virus von einem Bakterium? Die Größe: Bakterien sind viel größer als Viren Bakterien und Viren sind am einfachsten an ihrer Größe zu unterscheiden. "Bakterien sind bis zu hundert mal größer als Viren", erklärt Dr. med. Clemens Fahrig, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin am Evangelischen Krankenhaus Hubertus in Berlin. Die meisten Bakterien haben einen Durchmesser von etwa 0,6 bis 1,0 Mikrometer (µm). Sie sind noch mit einem normalem Lichtmikroskop zu sehen. Die viel kleineren Viren erkennt man dagegen nur unter dem Elektronenmikroskop. Der Bauplan: Viren sind einfacher aufgebaut "Der wesentliche Unterschied ist der Bauplan", sagt Fahrig. Viren und Bakterien unterscheiden sich auch in Ihrer "Anatomie". "Bakterien besitzen zum Beispiel eine richtige Zellwand sowie eine Innenstruktur", erläutert der Facharzt für Innere Medizin. Innerhalb der Wand liegt das Zytoplasma, die Ribosomen und der Erbgut-Faden des Bakteriums. Das Zytoplasma ist die Grundstruktur der Zelle, in ihm laufen Stoffwechselvorgänge ab. Die Ribosomen helfen bei der Eiweißsynthese und bei der Vermehrung des Bakteriums. Zusätzlich tragen viele Bakterien eine oder mehrere Geißeln, die zur Fortbewegung dienen. Manche Arten besitzen sogenannte Pili, die bei der Anheftung an andere Bakterien, Oberflächen oder Zellen helfen. Viren sind einfacher aufgebaut. Sie bestehen meistens nur aus ihrem Erbgut, das in einer Hülle aus Proteinen, dem Capsid, eingeschlossen ist. Einige Viren besitzen zusätzlich eine Virushülle bestehend aus einer Lipid-Doppelschicht. Vermehrung: Viren brauchen einen Wirt Bakterienzellen vermehren sich, wie auch menschliche Zellen, in der Regel durch Zellteilung. Bevor sich eine Bakterienzelle teilen kann, kopiert sie ihr Erbgut. Dann schnürt sich das Bakterium in der Mitte durch. Aus einer Mutterzelle werden zwei Tochterzellen, die sich wiederum selbst teilen können. Viren können sich nicht selbstständig vermehren. Da sie kein Zytoplasma und keine Ribosomen besitzen, können sie weder ihr Erbgut selbst kopieren, noch ihre Hülle selbst herstellen. Viren befallen daher fremde Zellen, die sogenannten Wirtszellen, in die sie ihre eigene Erbinformation einschleusen. Die Erbinformation des Virus "programmiert" das Erbgut der Wirtszelle um, so dass sie viele weitere Viren produziert. Die neuen Viren verlassen die Wirtszelle entweder durch Exocytose, so nennt man das Ausschleusen aus der Zelle, durch Knospung oder durch Lysierung. Bei der Knospung werden Viren mit Teilen der Zelle abgeschnürt, bei der Lyse wird die Membran der Wirtszelle aufgelöst. Bakterien zählen zu den Lebewesen, Viren nicht!!! Auch die Lebensweise und somit der Stoffwechsel von Bakterien ist sehr unterschiedlich ausgeprägt. Es gibt Bakterien, die für ihren Stoffwechsel Sauerstoff benötigen und solche, für die Sauerstoff Gift ist. Einige Bakterien brauchen Licht um zu existieren, andere bestimmte Chemikalien, wie zum Beispiel Schwefel. Viren haben keinen eigenen Stoffwechsel. Daher werden sie, im Gegensatz zu Bakterien, auch nicht zu den Lebewesen gerechnet, allenfalls zu den Grenzformen. Wie Bakterien und Viren krank machen Bakterien und Viren machen uns auf unterschiedliche Weise krank. Viren können bei ihrem Vermehrungsprozess zum Beispiel Zellen in unserem Körper zerstören. Oder die körpereigenen Abwehrzellen beseitigen die vom Virus befallene Zelle. Bakterien können beispielsweise durch ihre Stoffwechselprodukte krankmachen. Diese sind zum Teil für den Menschen giftig. Quelle des Textes von: https://www.apotheken-umschau.de * * * * * * Kommen wir jetzt zu dem Punkt an dem es darum geht zu sehen, wie und in welcher Form man Zahl und Statistiken so berechnen kann das diese immer den eigene Interessen dienen. Hier ein sehr gut gemachter Beitrag zu dem Thema, solltze der Videolink nicht länger aktiv sein so kann das Video auch unter: https://my.hidrive.com/lnk/vSiCg3OL angesehen werden.

Aufklärung zu Covid 19

Wir möchten mit dieser Webseite einen kleinen Beitrag zur Aufklärung zum Covid 19 - Virus leisten und Ihnen aufzeigen wie und in welcher Form die Politiker und auch die Medien und so genannnte Experten uns belügen. Wir zeigen Ihnen hier wichtige Beiträge und fordern Sie persönlich auf, diese Beiträge selbst unter die Lupe zu nehmen und zu prüfen. NUR WER SICH SELBST EINE MEINUNG BILDET IST IN DER LAGE ZUSAMMENHÄNGE BESSER ZU VERSTEHEN UND DIE WAHRHEIT VON DER LÜGE ZU UNTERSCHEIDEN! Fangen wir mit dem Grundwissen an und betrachten uns die Unterschiede zwischen einen Virus und einer Bakterien etwas genauer.
Wir übernehmen keine Gewähr zur Richtigkeit der hier gemachten Aussagen, sondern nehmen uns das Recht der freien Meinungsäußerung: Alle hier getätigten Aussagen sind ganz alleine die Meinung des Webseiten- betreibers und stellen keine verbindlichen Aussagen dar. Es wird daher dringen gebeten alle hier gemachten Aussagen selbst zu prüfen und nachzuschlagen.

Das sagt Wikipedia zur “Virus”

https://de.wikipedia.org/wiki/Virus

Das sagt Wikipedia zu “ Bakterien”

https://de.wikipedia.org/wiki/Bakterien
Rechtlicher Hinweis zu dieser Seite!
In dem Videobeitrag war die Reden von einer Excel-Tabelle, diese steht hier zum DOWNLOAD bereit! EINEN HERZLICHEN DANK AN Samuel Eckert, er hat und die Genehmigung zur Nutzung des Films und der Excel-Tabelle erteilt. (ZUM YOUTUBE-KANAL VON SAMUEL ECKERT BITTE HIER KLICKEN !)
Und das macht unsere Bundesregierung mit unseren Steuergeldern in der Corona-Kriese!! ANMERKUNGEN DER REDAKTION SIND BLAU ! Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken (Ergebnis Koalitionsausschuss 3. Juni 2020) Angesichts der Corona-Krise, die in unterschiedlicher Ausprägung alle Staaten rund um den Globus erfasst hat, ist die Wirtschaftsleistung weltweit stark zurückgegangen. Entsprechend steht Deutschland als global vernetzte Exportnation vor der Herausforderung, die direkten Folgen der Pandemie für die Wirtschaft im Inland zu bekämpfen, Lieferketten wiederherzustellen und auf die verschlechterte weltwirtschaftliche Lage zu reagieren. Die Bundesregierung hat in der Krise schnell Hilfsprogramme auf den Weg gebracht, um zunächst während der Phase der Beschränkungen weitgehend Arbeitsplätze zu erhalten, den Fortbestand von Unternehmen zu sichern und soziale Notlagen zu vermeiden. Nachdem es gelungen ist, die Infektionszahlen wieder auf ein niedriges Niveau zu senken und die Beschränkungen schrittweise zu lockern, ist es nun das erklärte Ziel der Koalitionspartner,Deutschland schnell wieder auf einen nachhaltigen Wachstumspfad zu führen, der Arbeitsplätze und Wohlstand sichert. ANMERKUNG: Punkt 1 > …Deutschland soll auf die verschlechterte WELTWIRTSCHAFTLICHE Lage reagieren? Also bei allem Respekt, aber an erster Stelle stehen die wirtschaftlichen Herausforderungen im eigenen Land und erst wenn diese vollständig und unmittelbar gelöst sind können wir anderen Ländern helfen! Punkt 2 > “Die Bundesregierung hat in der Kriese schnell Hilfsprogramme auf dem Weg gebracht.” Hilfsprogramme die Ihren Namen zu unrecht tragen und in der Realität der Klein- und Mittelständischen Unternehmen nicht oder nur in unzureichend geholfen haben. Was nützt es einem Unternehmen wenn er nur Hilfen als DARLEHEN oder KREDIT erhält? Die Antwort lautet:  NICHTS!!! Punkt 3 > “Nach dem es gelungen ist die Infektionszahlen wieder auf ein niedriges Nievau zu senken…” Hallo werte Bundesregierung, was ist das für ein Unsinn den ihr da schreibt! Die Reproduktionszahl lag schon vor dem LOCK DOWN bei unter [1], also hört auf die Bevölkerung zu belügen und für dumm zu verkaufen. - Denn dumm sind wir nicht. Jetzt gehen wir mal im Text der Bundesregierung weiter… Dazu bedarf es nicht nur der Reaktion auf die Auswirkungen der Krise, sondern viel mehr eines aktiv gestalteten innovativen Modernisierungsschubs und der entschlossenen Beseitigung bestehender Defizite. Diese Krise wird einschneidende Veränderungen bewirken, Deutschland soll gestärkt daraus hervorgehen. Damit dies gelingt, müssen viele Aufgaben bewältigt werden. Deutschland wird kurzfristig in einem Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket • die Konjunktur stärken, Arbeitsplätze erhalten und die Wirtschaftskraft Deutschlands entfesseln, Daher gibt es auch bald neue STEUERERHÖUNGEN IN DEUTSCHLAND!!! • im weiteren Verlauf auftretende wirtschaftliche und soziale Härten abfedern, >>> Im Klartext : “ Alle Unternehmen die vor der Pleite stehen werden einfach verstaatlicht! • Länder und Kommunen stärken und >>> MIT WELCHEN STEUERMITTELN SOLL DAS PASSIEREN? • junge Menschen und Familien unterstützen. >>> Junge Menschen leben von Harz-4 oder finden keinen Job weil die Unternehmen nicht einstellen und Familine       sollten unterstützt werden aber die Frage wie diese Lösung aussehen soll bleibt offen! Damit Deutschland gestärkt aus der Krise hervorgeht und langfristig erfolgreich ist, wird Deutschland in einem Zukunftspaket seine Rolle als weltweiter Spitzentechnologieexporteur durch insbesondere digitale Zukunftsinvestitionen und Investitionen in Klimatechnologien stärken und • das Gesundheitswesen stärken und den Schutz vor Pandemien verbessern. >>> “wird Deutschland in einem Zukunftspaket seine Rolle als weltweiter Spitzentechnologieexporteur…”               Hallo!! - Gehts nocht??        WIR EXPORTIEREN UNSERE SPITZENTECHNOLOGIE INS AUSLAND!!!        Was in GOTTES NAMEN ist nur los mit Euch Politikern in Berlin?        Deutschland ist doch kein Selbsbedienungsladen in dem alle wichtigen Ressourcen aus dem Land gebracht werden dürfen.        STOP SOFORT DIESEN UNSINN UND HALNDELT IM SINNE DES DEÙTSCHEN VOLKES UND NICHT GEGEN UNS!!!         In seiner internationalen Verantwortung wird Deutschland Europa unterstützen und Hilfe für ärmere Länder leisten. >>>Und auch hier leutet die KLARE ANTWORT: “N E I N ! ! ! “ - ES REICHT, DAS MAß DES ZUMUTBAREN IST ERREICHT! Deshalb haben sich die Koalitionspartner heute auf ein umfassendes Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket sowie ein Zukunftspaket verständigt, welches aus folgenden Elementen besteht: Das ganze Dokument gibt es als PDF-Datei hier zum DOWNLOAD>>>> DEUTSCHLAND WACH AUF !!!
Willkommen
Der Unterschied zwischen Bakterien und Viren ? Aus dem täglichen Leben kennen wir sie alle: Bakterien und Viren. Wir wissen, dass sie unsichtbar für das menschliche Auge sind, fast überall vorkommen und uns krank machen können. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Arten und viele davon existierten bereits zu Zeiten, als es noch keine größeren Lebewesen auf der Erde gab. Aber was unterscheidet ein Virus von einem Bakterium? Die Größe: Bakterien sind viel größer als Viren Bakterien und Viren sind am einfachsten an ihrer Größe zu unterscheiden. "Bakterien sind bis zu hundert mal größer als Viren", erklärt Dr. med. Clemens Fahrig, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin am Evangelischen Krankenhaus Hubertus in Berlin. Die meisten Bakterien haben einen Durchmesser von etwa 0,6 bis 1,0 Mikrometer (µm). Sie sind noch mit einem normalem Lichtmikroskop zu sehen. Die viel kleineren Viren erkennt man dagegen nur unter dem Elektronenmikroskop. Der Bauplan: Viren sind einfacher aufgebaut "Der wesentliche Unterschied ist der Bauplan", sagt Fahrig. Viren und Bakterien unterscheiden sich auch in Ihrer "Anatomie". "Bakterien besitzen zum Beispiel eine richtige Zellwand sowie eine Innenstruktur", erläutert der Facharzt für Innere Medizin. Innerhalb der Wand liegt das Zytoplasma, die Ribosomen und der Erbgut-Faden des Bakteriums. Das Zytoplasma ist die Grundstruktur der Zelle, in ihm laufen Stoffwechselvorgänge ab. Die Ribosomen helfen bei der Eiweißsynthese und bei der Vermehrung des Bakteriums. Zusätzlich tragen viele Bakterien eine oder mehrere Geißeln, die zur Fortbewegung dienen. Manche Arten besitzen sogenannte Pili, die bei der Anheftung an andere Bakterien, Oberflächen oder Zellen helfen. Viren sind einfacher aufgebaut. Sie bestehen meistens nur aus ihrem Erbgut, das in einer Hülle aus Proteinen, dem Capsid, eingeschlossen ist. Einige Viren besitzen zusätzlich eine Virushülle bestehend aus einer Lipid- Doppelschicht. Vermehrung: Viren brauchen einen Wirt Bakterienzellen vermehren sich, wie auch menschliche Zellen, in der Regel durch Zellteilung. Bevor sich eine Bakterienzelle teilen kann, kopiert sie ihr Erbgut. Dann schnürt sich das Bakterium in der Mitte durch. Aus einer Mutterzelle werden zwei Tochterzellen, die sich wiederum selbst teilen können. Viren können sich nicht selbstständig vermehren. Da sie kein Zytoplasma und keine Ribosomen besitzen, können sie weder ihr Erbgut selbst kopieren, noch ihre Hülle selbst herstellen. Viren befallen daher fremde Zellen, die sogenannten Wirtszellen, in die sie ihre eigene Erbinformation einschleusen. Die Erbinformation des Virus "programmiert" das Erbgut der Wirtszelle um, so dass sie viele weitere Viren produziert. Die neuen Viren verlassen die Wirtszelle entweder durch Exocytose, so nennt man das Ausschleusen aus der Zelle, durch Knospung oder durch Lysierung. Bei der Knospung werden Viren mit Teilen der Zelle abgeschnürt, bei der Lyse wird die Membran der Wirtszelle aufgelöst. Bakterien zählen zu den Lebewesen, Viren nicht!!! Auch die Lebensweise und somit der Stoffwechsel von Bakterien ist sehr unterschiedlich ausgeprägt. Es gibt Bakterien, die für ihren Stoffwechsel Sauerstoff benötigen und solche, für die Sauerstoff Gift ist. Einige Bakterien brauchen Licht um zu existieren, andere bestimmte Chemikalien, wie zum Beispiel Schwefel. Viren haben keinen eigenen Stoffwechsel. Daher werden sie, im Gegensatz zu Bakterien, auch nicht zu den Lebewesen gerechnet, allenfalls zu den Grenzformen. Wie Bakterien und Viren krank machen Bakterien und Viren machen uns auf unterschiedliche Weise krank. Viren können bei ihrem Vermehrungsprozess zum Beispiel Zellen in unserem Körper zerstören. Oder die körpereigenen Abwehrzellen beseitigen die vom Virus befallene Zelle. Bakterien können beispielsweise durch ihre Stoffwechselprodukte krankmachen. Diese sind zum Teil für den Menschen giftig. Quelle des Textes von: https://www.apotheken-umschau.de * * * * * * Kommen wir jetzt zu dem Punkt an dem es darum geht zu sehen, wie und in welcher Form man Zahl und Statistiken so berechnen kann das diese immer den eigene Interessen dienen. Hier ein sehr gut gemachter Beitrag zu dem Thema, solltze der Videolink nicht länger aktiv sein so kann das Video auch unter: https://my.hidrive.com/lnk/vSiCg3OL angesehen werden.

Officia

Ea eiusmod non dolore cillum, labore eiusmod est cupidatat ea. Duis labore aute commodo. Nulla adipisicing non fugiat nulla aliqua. Officia sit tempor sint sed ipsum ut esse ad laboris tempor.
Mehr Infos Mehr Infos

Duis labore aute

Ea eiusmod non dolore cillum, labore eiusmod est cupidatat ea. Duis labore aute commodo. Nulla adipisicing non fugiat nulla aliqua. Officia sit tempor sint sed ipsum ut esse ad laboris tempor.
Mehr Infos Mehr Infos

Aufklärung zu Covid 19

Wir möchten mit dieser Webseite einen kleinen Beitrag zur Aufklärung zum Covid 19 - Virus leisten und Ihnen aufzeigen wie und in welcher Form die Politiker und auch die Medien und so genannnte Experten uns belügen. Wir zeigen Ihnen hier wichtige Beiträge und fordern Sie persönlich auf, diese Beiträge selbst unter die Lupe zu nehmen und zu prüfen. NUR WER SICH SELBST EINE MEINUNG BILDET IST IN DER LAGE ZUSAMMENHÄNGE BESSER ZU VERSTEHEN UND DIE WAHRHEIT VON DER LÜGE ZU UNTERSCHEIDEN! Fangen wir mit dem Grundwissen an und betrachten uns die Unterschiede zwischen einen Virus und einer Bakterien etwas genauer.
Wir übernehmen keine Gewähr zur Richtigkeit der hier gemachten Aussagen, sondern nehmen uns das Recht der freien Meinungsäußerung: Alle hier getätigten Aussagen sind ganz alleine die Meinung des Webseiten- betreibers und stellen keine verbindlichen Aussagen dar. Es wird daher dringen gebeten alle hier gemachten Aussagen selbst zu prüfen und nachzuschlagen.

Ea eiusmod non

Dolore cillum, labore eiusmod est cupidatat ea. Duis labore aute commodo. Nulla adipisicing non fugiat nulla aliqua. Officia sit tempor sint sed ipsum ut esse ad laboris tempor.
Mehr Infos Mehr Infos

Officia

Ea eiusmod non dolore cillum, labore eiusmod est cupidatat ea. Duis labore aute commodo. Nulla adipisicing non fugiat nulla aliqua. Officia sit tempor sint sed ipsum ut esse ad laboris tempor.
Mehr Infos Mehr Infos

Duis labore aute

Ea eiusmod non dolore cillum, labore eiusmod est cupidatat ea. Duis labore aute commodo. Nulla adipisicing non fugiat nulla aliqua. Officia sit tempor sint sed ipsum ut esse ad laboris tempor.
Mehr Infos Mehr Infos

Das sagt Wikipedia zur “Virus”

https://de.wikipedia.org/wiki/Virus

Das sagt Wikipedia zu “ Bakterien”

https://de.wikipedia.org/wiki/Bakterien